Karamellisierte Erdbeeren vom Grill

Da waren Uli und ich heute einkaufen, und da liefen uns frische Erdbeeren über den Weg. Da Dänemark einen sehr kalten Juni/Juli hatte sind die Erdbeeren, wie viele andere Dinge, in diesem Jahr spät dran. Uns soll es recht sein, die Erdbeeren jedenfalls dufteten herrlich, also eingepackt ohne zu überlegen wie sie verputzt werden. Bei Erdbeeren findet sich da immer was. Heraus kamen karamellisierte Erdbeeren vom Grill.

 

 

 

Zuerst gab es als Hauptgang einen Schweinekrustenbraten vom Drehspiess, dazu Fächerkartoffeln und Speckzwiebeln.

krustenbraten-spiess1 Der Braten wurde mit Magic Dust eingerieben. Eine Gewürzmischung die ich inzwischen frei nach dem Originalrezept nach eigenem Geschmack zusammen mische.

Und dann ab auf den Grill, unten die Tropfschale mit Zwiebeln, Knoblauch, Möhren und etwas Bier.

 

 

 

 

 

 

krustenbraten-spiess2   Nach ca. einer Stunde bei 200°C war der mit 1kg kleine Braten perfekt. Noch etwas direkte Hitze für die Kruste und es war Zeit zum essen ………..

 

 

 

 

 

 

 

Zum Nachtisch gab es dann die besagten Erdbeeren.

Allerdings mit der Resthitze des Grills kurzerhand auf dem Grill karamellisiert.

Zuerst 50g Butter erhitzt und dann 80g Zucker  und den Saft einer Zitrone hinzugegeben. Den Zucker schön karamellisieren lassen.

heisse-erdbeeren1

Wunderbare Farbe und der Duft……………….. und jetzt die geputzen und geviertelten Erdbeeren(gut 500g) in das heisse Karamell ……………

heisse-erdbeeren2

Die Erdbeeren beginnen sofort Saft zu ziehen, nur noch ein wenig heiss werden lassen. Die Erdbeeren sollen nur heiss werden aber nicht weich bzw verkochen.

Nach wenigen Minuten ist das Dessert fertig und wird direkt auf z.B. Vanilleeis serviert.

heisse-erdbeeren3

Guten Appetit

Grüssle Large

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*